Forum E-Government

Grafik Wirtschaftsforen

E-Government

Vom E- zum U-Government – neue Strategien sind gefragt

Bei der Beschleunigung der Verwaltungsprozesse, Bereitstellung hochwertiger Informationsangebote und sicherer Zugangswege ist Deutschland gut vorangekommen. Weniger erfolgreich sind bisher die Bestrebungen zur Beteiligung von Bürgern und Wirtschaft sowie bei der Partizipation.

Das E-Government-Forum der Xinnovations 2009 lässt sich deshalb von der zentralen Frage leiten, wie es weitergehen soll:

  • Brauchen wir nach der Wahl zum deutschen Bundestag einen neuen Ansatz für Bürgerportale in Deutschland?
  • Was kann man von den Erfahrungen aus der T-City lernen?
  • Was machen die Koreaner, Madrid und Paris anders / besser?
  • Wie sähe ein Vorgehen für Deutschland aus?
  • Wie können Geschäftsmodelle der Partizipation aussehen?
  • Könnte die Öffentliche Hand als Sponsor auftreten?
  • Ist die Zeit in Deutschland reif für ein mobiles Government?

Antworten darauf lassen sich auf internationaler Ebene finden. So markieren UN und EU mit ihren Benchmarks die nächsten Ausbaustufen: ubiquitäres eGovernment, eInclusion und eParticipation. Mit Keynotes, Vorträgen aus Wissenschaft und Wirtschaft und Diskussionen will das Forum eine Diskussion initiieren, die dazu beiträgt, dass E- zum U-Government zu wandeln.

Zurück

In Kürze

Ort und Zeit

  • Mittwoch, 16.9.2009
  • Humboldt-Universität zu Berlin
    Seminargebäude am Hegelplatz
    Dorotheenstraße 24
    10117 Berlin

Umgebungsplan (Google Maps)

Themen

  • Ubiquitäres Governement
  • Collaboration
  • Partizipation

Zielgruppen

  • Führungskräfte und Entscheider aus Bund, Ländern und Kommunen
  • IT-Fachkräfte
  • Unternehmen der IKT-Branche
  • Universitäten/Fachhochschulen
  • Verbände
  • Interessierte Verwaltungsmitarbeiter, die sich über den aktuellen Stand der Verwaltungsmodernisierung informieren wollen

Impulsstatement

Nachfolgend als eine Einstimmung auf das Forum ein Impulsstatement von Jutta Lautenschlager, Geschäftsführung MICUS Management Consulting GmbH

Organisation

Um Problemlagen, Lösungen und Trends in den Themenbereichen der Wirtschaftsforen abzubilden, werden die Programme der Foren mit Experten aus Unternehmen, Ministerien, Forschungseinrichtungen, halbstaatlichen und staatlichen Institutionen in Form von Beiratssitzungen erarbeitet.

E-Government

Kontakt: