Forum E-Justice

Grafik Wirtschaftsforen

E-Justice

Technologien besser einsetzen – Innovationen nutzen – Potenziale ausschöpfen

Die E-Justice-Foren der vergangenen Jahre im Rahmen der Xinnovations illustrieren die Möglichkeiten der technologiegestützten Beschleunigung von Veränderungsprozessen in der Justiz. Die funktionierende Justiz ist ein tragender Pfeiler eines funktionierenden Gemeinwesens. In ihr spiegeln sich zugleich die Veränderungen durch die Akzeptanz von Technik in der Gesellschaft wider.

Weiterlesen …

Programm* (Di, 15.9., Senatssaal)

08:30 - 08:50 Registrierung
08:50 - 09:00 Begrüßung durch die Veranstalter
Prof. Johann-Christoph Freytag, Ph.D. , Humboldt-Universität zu Berlin; Rainer Thiem, Vorstandsvorsitzender Xinnovations e. V.
09:00 - 09:20 Impulsstatement
Hasso Lieber , Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Justiz Berlin
09:20 - 09:40 Statement: E-Justice in Deutschland und Europa
Dr. Wilfried Bernhardt, Bundesministerium der Justiz
09:40 - 10:00 Statement: Kommunikation mit der Anwaltskanzlei - ein Update
RAin Dr. Astrid Auer-Reinsdorff, Vorstandsmitglied DeutscherAnwaltVerein

Themenbereich: Akte und Archiv

10:00 - 10:20 Impulsstatement
Paradigmenwechsel: Von der Papier- zur digitalen Akte
Prof. Dr. Dr. Fritjof Haft, Geschäftsführer Normfall GmbH
10:20 - 10:40 Die Wiederentdeckung der Papierakte als intuitiv zu begreifendes Arbeitsmedium
Stefan Beierer, Bereichsleiter Justiz und Integrationslösungen BGS AG
10:40 - 11:00 Snippit: Informationen fallspezifisch organisieren und gewonnenes Wissen bewahren
Jörg Tegeder, LL.M. (HK), Richter am Amtsgericht
11:00 - 11:15 Referenten und Teilnehmer im Dialog
11:15 - 12:00 Kaffeepause & Besuch der Ausstellung
12:00 - 12:20 E-Akte vor Gericht - Papierloses Gerichtsverfahren bei Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr in Hessen
Frank Richter, Richter am Oberlandesgericht, Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa
12:20 - 12:40 Zehn Jahre Rückblick auf die elektronische Anwaltsakte und Prognosen bis 2019
Prof. Helmuth Jordan, M.Sc, Rechtsanwalt und Mediator Jordan Rechtsanwalts GmbH
12:40 - 13:00 Referenten und Teilnehmer im Dialog
13:00 - 14:30 Mittagspause & Besuch der Ausstellung

Themenbereich: Mandantenservices und Arbeitsmittel für die Kanzleiorganisation

14:30 - 14:50 Rechtsanwälte, Blogger, Selbstdarsteller
RA Michael Rudnicki, Berlin
14:50 - 15:10 Online-Akte mit E-Mail- und SMS-Benachrichtigung
Holger Bogs, Assessor jur. AM-SoFT GmbH IT-Systeme
15:10 - 15:30 Archivierung elektronisch unterschriebener Dokumente
RA Andreas Weise, Senior Partner Manager secrypt GmbH
15:30 - 15:50 Softwaregestützte juristische Fallbearbeitung
RA Bernd Schaudinn, Geschäftsführer Fallsoft GmbH
15:50 -16:00 Referenten und Teilnehmer im Dialog
16:00 - 16:30 Kaffepause & Besuch der Ausstellung

Epilog

16:30 - 17:00 Potenziale semantischer Technologien für das Justizwesen
Prof. Dr.-Ing. Robert Tolksdorf
, Freie Universität Berlin
17:00 - 17:30 ERV - Empfehlungen für die nächste Dekade
Dr. Wolfram Viefhues, Weitere Aufsicht führender Richter am Amtsgericht, Vorsitzender der gemeinsamen Kommission Elektronischer Rechtsverkehr des deutschen EDV-Gerichtstages
17:30 - 17:40 Referenten und Teilnehmer im Dialog

Abendprogramm

17:40 - 18:00 Sektempfang in der Ausstellung
18:00 Abendempfang im Senatssaal
Eröffnungsstatement: Dr. Torsten Mehlhorn, Key Account Manager IKT & Optische Technologien Investitionsbank Berlin

* vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten

In Kürze

Ort und Zeit

  • Dienstag, 15.9.2009
  • Humboldt-Universität zu Berlin
    Senatssaal (Hauptgebäude)
    Unter den Linden 6
    10099 Berlin

Umgebungsplan (Google Maps)

Themenspektrum

  • Akte und Archiv
  • Mandantenservices und Arbeitsmittel für die Kanzleiorganisation
  • Semantische Technologien im Justizwesen
  • ERV für die nächste Dekade

Zielgruppen

  • Justiz und Verfahrensbeteiligte: Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Gutacher sowie Mitarbeiter aus den Rechtsabteilungen von Unternehmen, öffentlichen Verwaltungen, Verbänden und Beratungshäusern
  • IT Verantwortliche in Justiz und Verwaltung
  • Unternehmen, die Lösungen für den elektronischen Rechtverkehr anbieten

Unterstüzter:

Organisation

Um Problemlagen, Lösungen und Trends in den Themenbereichen der Wirtschaftsforen abzubilden, werden die Programme der Foren mit Experten aus Unternehmen, Ministerien, Forschungseinrichtungen, halbstaatlichen und staatlichen Institutionen in Form von Beiratssitzungen erarbeitet.

E-Justice

Kontakt:

Das Forum wird organisiert in Zusammenarbeit mit: