E-Manufacturing & Supply

Grafik Wirtschaftsforen

E-Manufacturing - Interoperabilität sichert Kostentransparenz

In der produzierenden Industrie sind IT-Anwendungen zur Planung und Steuerung der Prozesse nicht mehr wegzudenken. Das Ziel einer informationstechnischen Durchgängigkeit über alle Unternehmensebenen hinweg wurde bislang nur in Teilbereichen erreicht z.B. in betriebswirtschaftlichen Anwendungen. Mangelhaftes Datenmanagement kostet Zeit, verursacht Fehler und behindert oftmals eine sachbezogene Kommunikation mit Lieferanten oder Partnern.

Das Wirtschaftsforum „E-Manufacturing & Supply“ möchte Anwendungsunternehmen, Lösungsanbieter sowie Forschung und Verbände zum Erfahrungsaustausch und offener Diskussion zu aktuellen Fragestellungen zusammenführen. So setzen innovative Unternehmen auf internetbasierte Vernetzung, serviceorientierte Architekturen, Standardschnittstellen und semantische Technologien. Es werden zu gleichen Teilen Lösungen aus der Wissenschaft und Anwendungsbeispiele aus der Praxis vorgestellt.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren und sich zum neuesten Stand auf dem Gebiet der „Interoperabilität und Standardisierung“ mit Besuchern und Referenten des Forums auszutauschen.

Programm* (Mo, 14.9., Hegelplatz, SR 1.201)

08:30 - 09:20 Registrierung
09:20 - 09:40 Eröffnung Wirtschaftsforum "E-Manufacturing & Supply"
Begrüßung durch die Veranstalter
Rainer Thiem, Vorstandsvorsitzender Xinnovations e. V.
Prof. Johann-Christoph Freytag, Ph. D., Humboldt-Universität zu Berlin
09:40 - 09:50 Das Wirtschaftsforum "E-Manufacturing & Supply" stellt sich vor
Burkhard Schallock, IPK Berlin
09:50 - 10:00 Grußwort: Vernetzung von Industrie und Forschung als Wirtschaftsfaktor
Dr. Adolf M. Kopp, TSB Innovationsagentur Berlin GmbH
10:00 - 10:20 Berlin als Stadt der Produktionswissenschaft
Prof. Jörg Krüger, Fraunhofer-Institut IPK, Berlin
10:20 - 10:40 Keynote: Interoperabilität als Innovationstreiber
Prof. Kai Mertins, Direktor Bereich Unternehmensmanagement, Fraunhofer-Institut IPK, Berlin
10:40 - 11:00 Kaffeepause & Ausstellungsbesuch & Fototermin

Interoperabilität und Standardisierung

  Fachvorträge und Praxisbeispiele
Moderation: Burkhard Schallock, Fraunhofer-Institut IPK, Berlin
11:00 - 11:20 Best Practice: BDE als betriebliches Steuerungselement
Norbert Geyer, Geyer Gruppe Berlin und Dessau
11:20 - 11:40 Standardisiert und doch flexibel - Optimierung von Geschäftsprozessen
Ralf Wiegand, PROZEUS - Prozesse und Standards, Köln
11:40 - 12:00 Product Lifecycle Management - Interoperabilität in der Produktentstehung
Ulrich Ahle, Siemens IT Solutions and Services, Paderborn
12:00 - 12:20 MES-Systeme als notwendige funktionale Ergänzung von ERP-Systemen
Stephan Klaas, PSI Production Ges. für Steuerungs- und Informationssysteme mbH, Berlin
12:20 - 12:40 Standardisierung der BDE-/MDE-Integration mit dem MESA-Modell
Karl Schneebauer, MESA International
12:40 - 14:00 Mittagspause & Ausstellungsbesuch

W1: Kollaborative Lösungen in Konstruktion & Entwicklung (Hegelplatz, SR 1.201)

  Einführung und Moderation
Prof. Rainer Stark, TU Berlin
14:00 - 16:45 Schnelle Vorhersage und Minimierung von Schweißverzug
Dr. Dmitrij Tikhomirov, inpro Innovationsgesellschaft mbH, Berlin
Domänenübergreifende Interoperabilität von Produktentwicklungswerkzeugen
Christian Kind, Fraunhofer-Institut IPK, Berlin
Ganzheitlicher Ansatz zum Entwurf komplexer Systeme am Beispiel Flugzeugvorentwurf
Frank Ehlermann, PACE GmbH, Berlin
Messung von Entwicklungsleistung in kollaborativen Entwicklungsprojekten
Stephan große Austing, Universität Oldenburg
ISO Manufacturing: Standards für Interoperabiltät, Nutzen und Anwendungen
Dr. Martin Zelm, CIMOSA Association e.V.
16:45 - 17:00 Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

W2: Vernetzte Lösungen in Fertigung & Einkauf (Hegelplatz, SR 1.205)

  Einführung und Moderation:
Prof. Roland Jochem, Universität Kassel, DFI e.V.
14:00 - 16:45 Vorsprung durch Transparenz - Visualisierung und Management von Liefernetzwerken
Stefan Zeeb,th data, Berlin
Thomas Casten, Xpuls business solutions gmbh, Bremen
Stammdatenmigration bei der ERP-Einführung - Industriedienstleister für Lasermaterialbearbeitung auf dem Weg ins eBusiness
Daniel Störzner, LCP GmbH, Hermsdorf
Projektron: Internationale Koordination von Projekten
Gabriele Schrenk, Vorstandsmitglied, EANTC AG
Praxisbeispiel MES in der Fertigung bei Carl Zeiss Jena
Steffen Springl, Carl Zeiss Jena GmbH, Jena
Von der Buchung zur Kennzahl. BDE als Individuallösung in der Geyer-Gruppe
Felix Eufe, Geyer Gruppe, Berlin und Dessau
Vom Barcode zu RFID - Sichere Lösungen für die Zeiterfassung in der Produktion
Martin Immke, HORATIO GmbH, Berlin
Effizienzsteigerung in Fertigung und Logistik durch detaillierte Prozeßdaten
Dr. Mario Neugebauer, ubigrate GmbH, Dresden
16:45 - 17:00 Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

W3: Sonderthema 2009: Dynamische Lösungen zur Entscheidungsfindung (Hegelplatz, SR 1.204)

  Moderation und Einführung:
Bernd Juhre, Modeler-Forum Berlin-Brandenburg
14:00 - 16:45 Dynamische Ursache-Wirkungsnetze modellieren und analysieren
Kai Neumann, Consideo GmbH, Lübeck
Metamodellbasierte Problemlösungen in komplexen Domains
Dr. Boris Petkoff, AccordSystems, Berlin
Entscheidungen aus unstrukturierten Informationen: Gryphos TA - Ergebnisse aus der Forschung
Volker Brendel, Prisma GmbH, Berlin
16:45 - 17:00 Kaffeepause und Ausstellungsbesuch

Zusammenfassung und Ausblick

17:00 - 17:30 Arbeitsthemen 2010 und Möglichkeiten der Zusammenarbeit
Burkhard Schallock, Manager ProNetz, Fraunhofer-Institut IPK, Berlin
17:30 - Networking bei Wein & Brezeln

* vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten

In Kürze

Ort und Zeit

  • Montag, 14.9.2009
  • Humboldt-Universität zu Berlin
    Seminargebäude am Hegelplatz
    Dorotheenstraße 24
    10117 Berlin

Umgebungsplan (Google Maps)

Themenschwerpunkte

  • e-design und rapid technologies (von der Idee zum Produkt)
  • e-planning (digitale Fabrik sowie Prozessketten CAD-CAP-CAM)
  • e-production und e-supply (ERP, MES, BDE, SCM)

Zielgruppen

  • Anwendungsunternehmen
  • Lösungsanbieter
  • Forschung
  • Verbände

Unsere Medienpartner

Organisation

Um Problemlagen, Lösungen und Trends in den Themenbereichen der Wirtschaftsforen abzubilden, werden die Programme der Foren mit Experten aus Unternehmen, Ministerien, Forschungseinrichtungen, halbstaatlichen und staatlichen Institutionen in Form von Beiratssitzungen erarbeitet. 

Beirat E-Manufacturing & Supply

Bei Interesse an einer Mitarbeit oder der Teilnahme am Forum steht Ihnen Stefan Zeeb, Geschäftsführer der th data GmbH, gerne zur Verfügung.

www.thdata.de

Das Forum wird gemeinsam veranstaltet mit: