Beirat

Birgitta Kinscher

Birgitta Kinscher, Prof. Dr. Thomas Schmidt
Projektkoordinatorin Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Hochschule für Angewandte Wissenschaft Hamburg

Abstract:
Lernen funktioniert nicht per Nachschlagen - Lernerfolg tritt vielmehr ein, wenn sich Wissenszusammenhänge erschließen und dieses Erschließen vom Lernenden selbstständig wiederholt werden kann. Einfaches Nachschlagen – wie in der Wikipedia-geprägten Welt vorgelebt - unterstützt den Eroberungsprozess des Verstehens nicht.
In diesem Vortrag wollen wir vor dem Hintergrund umfangreicher praktischer Erfahrungen der vergangenen Jahre und zu Beginn eines neuen Projekts (MINDstone) traditionelle und alternative Wege des technologiegestützten Lernens diskutieren. Im Mittelpunkt unserer Betrachtung steht der thematisch orientierte Dialog und seine Etablierung in einem sozialen Wissensnetzwerk.
Besondere Aufmerksamkeit gilt weiterhin dem mobilen Lernen - denn Mobile Geräte begleiten unseren Alltag von der Pubertät bis ins Greisenalter. In der Mehrzahl Telefone sind diese jedoch inzwischen zunehmend Internet-fähig oder werden regelmäßig mit einem Internet-verbundenen Computer synchronisiert. User-Interfaces, Displays und andere Leistungskapazitäten nähern sich PDAs an. So ist es naheliegend und im allgemeinen Trend, Anwendungen jenseits von Telefonie und SMS auf den mobilen Begleitern zu etablieren und - wie heute das Telefon - überall und jederzeit zu nutzen.

Kurzbiografie:
Birgitta Kinscher, geboren 1962 in Lünen/Westfalen, studierte Internationale Agrarentwicklung an der TU Berlin und absolvierte ebenfalls an der TU den Aufbaustudiengang Weiterbildungsmanagement. Frau Kinscher ist seit 1990 an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (FHTW) beschäftigt und hat dort verschiedenste Projekte im Bereich Weiterbildung und Neue Medien entwickelt und umgesetzt. Zuletzt war sie Koordinatorin des BMBF-geförderten hochschulweiten eLearning-Projekts PALOMITA. Frau Kinscher engagiert sich für die Integration von Neuen Medien in allen Bereichen der Hochschule.

Zurück