Referent

Michael Wilmes,
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Berlin

Titel:
Prozessorientiertes E-Government im Bildungssektor
Michael Wilmes, Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Berlin
Dr. Holger Heubner, EDS Business Solutions GmbH

Abstract:
Der Schulsektor steht aufgrund aktueller Reformvorhaben unter einem enormen Modernisierungsdruck: Schulentwicklungsplanung und Schulprogramme, neue Lehr- und Lernformen, fächer-/klassenübergreifender Unterricht, Organisationsveränderungen (Ganztags- und/oder Einheitsschule), Flexibilisierung der Schulanfangsphase, Abschaffung des Sitzenbleibens, gestiegene Anforderungen an datengestützte Planungsprozesse (insb. Lehrerbedarf und Schülerzahlen), Erhöhung der schulischen Eigenverantwortung etc.
Für die Gestaltung dieser umfassenden Modernisierung ist eine durchgängige und flexible IT-Unterstützung der Prozesse unerlässlich. Die IT kann ihren Beitrag zur Schulreform jedoch nur leisten, wenn alle erfolgskritischen Dimensionen ihres Einsatzes bedacht und die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dies erfordert die Bereitschaft zu einem Modernisierungsprozess, der über die reine Einführung von IT-Lösungen weit hinausgeht.
Als ein wesentlicher kritischer Erfolgsfaktor für eine gelingende Modernisierung des Schulsektors hat sich die Wahl eines Ansatzes erwiesen, der eine Beschränkung auf eine rein technische IT-Sicht vermeidet. Entscheidend ist vielmehr, IT als mehrdimensionales Handlungsfeld zu verstehen und sie in den bereitstellenden Organisations- und den nutzenden Geschäftsprozessen zu verankern. Denn es sind die zentralen Handlungsfelder des Schulsektors, die die Art und Weise der IT-Unterstützung bestimmen – und nicht umgekehrt.
Der Vortrag stellt vor, wie diese Überlegungen im Projekt eGovernment@School von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung in Berlin umgesetzt werden.

Kurzbiografie:
Leiter IT-Kompetenzzentrum
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Michael Wilmes war nach dem Studium der Politikwissenschaft und Sinologie an der Freien Universität Berlin zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Forschungsprojekt (DFG) zur Berliner Technologiepolitik tätig. Anschließend Aufgaben als persönlicher Referent des Vizepräsidenten, Leiter eines Projekts zu leistungsbezogenen Budgetierung der Fachbereiche der Freien Universität Berlin sowie Tätigkeit als Referent des Kanzlers der Freien Universität Berlin. Ab 2001 Leiter des Bereichs Verwaltungsdatenverarbeitung an der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte im Bereich Bildungsmanagement, IT-gestützte Ressourcensteuerung und Prozessgestaltung. Konzeption und Gesamtleitung der Einführung von SAP R/3, Officekommunikation und eAdministration an der Freien Universität. Seit 2008 Leiter des Projektes eGovernment@School. Seit 2009 Leiter des IT-Kompetenzzentrum der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin. Weitere Schwerpunkte in den Bereichen IT-Governance und IT-Controlling.

Zurück