Medieninfo 2/2009

Xinnovations 2009 - E-Health-Forum

Der Patient steht im Mittelpunkt - Pflicht oder Innovationskür?

Berlin, 09.07.2009 - Vom 14. - 16. September 2009 findet in der Humboldt-Universität zu Berlin die Highlight-Konferenz der Xinnovations statt. Im Fokus der Xinnovations stehen netzbasierte Technologien für die Informationsgesellschaft der Zukunft. Im Rahmen des dreitägigen Konferenzprogramms wird auch ein E-Health-Forum angeboten.

Das E-Health-Forum setzt bei seinem Kern und eigentlichen Antrieb für Innovationen an: Dem Menschen. Damit greift die Veranstaltung den Paradigmenwechsel auf, der sich in dem vergangenen Jahrzehnt europaweit vollzogen hat: Nicht mehr die Klinik und nicht die Arztpraxis sind Gesundheitsstandort Nr. 1, sondern das eigene Heim und die Wohnumgebung. Zugleich steigen auch der Wunsch und die Notwendigkeit eines jeden Bürgers, mehr Eigenverantwortung für die Gesundheit zu übernehmen.

Unter dem Vorzeichen der allgemeinen Lage des deutschen Gesundheitswesens geht Matthias Grünig, Geschäftsführer M.IT Concept GmbH und E-Health-Beiratsmitglied, in einem jetzt vorgelegten Impulsstatement der Frage nach, welchen Beitrag E-Health zum Aufbau eines modernen Rollenverständnisses der Beteiligten im Bereich der Gesundheit leisten kann.

Für Grünig scheint es zunächst so zu sein, "dass es dem deutschen Gesundheitssystem weiterhin gelingt, die Abwägung zwischen dem Aufwand für Prävention, Diagnose und Therapie auf ewig zu verdrängen." So wird das ungezügelte Einholen von Zweitmeinungen und Mehrfachdiagnosen als einer der Gründe der Kostenexplosionen behauptet ohne im Gegenzug die Leid erzeugenden Kosten für Fehlbehandlung, Nach-OP und Übermedikation – also durch Fehlintervention – zu benennen.

Dabei wäre, so Grünig, mit Hilfe der Informations- und Kommunikationstechnologien die Qualität von Prävention und Diagnostik kostengünstig anzuheben. Experten müssen nicht reisen, Beratungen können gebündelt, Vorbereitungsarbeiten und Administration können automatisiert werden, Apparatediagnostik wird bei ausreichendem Anforderungsvolumen beliebig billig. Diese Erkenntnis könnte politischer Wille werden. Dafür brauchen wir jedoch nach Auflassung vom Grünig eine weitere Aufklärung - eine Aufklärung über den Sozialstaat in der postindustriellen Informationsgesellschaft.

Das vollständige Impulsstatement ist auf der Website der Xinnovations 2009 veröffentlicht unter:

http://www.xinnovations.de/e-health.html

Generell will das E-Health-Forum aufzeigen, wie der gezielte Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen dazu beiträgt Menschen zu aktivieren, sie zu emanzipieren und in ihrer gesteigerten Verantwortung für die eigene Gesundheit zu unterstützen.

Veranstalter des Forums sind das Netzwerk Gesundheitswirtschaft - HealthCapital Berlin-Brandenburg, die IHK Berlin und der Xinnovations e. V. Gemeinsam mit Unternehmen, Forschung, Systemanbietern und Interessenten will das Forum über Patientennutzen und Patientensicherheit, Standardisierung und Anerkennung sowie Nachhaltigkeit und Finanzierung in den Feldern Ambient Assisted Living, Telemedizin und Health Games diskutieren.


Weitere Infos zu Xinnovations 2009: http://www.xinnovations.de

Kontakt:
Xinnovations e. V.
Rainer Thiem
Kleiststraße 23-26
10787 Berlin
Tel.: 030 21001 470
Email: rainer.thiem@xinnovations.org

Zurück

Medienpartner

Technology Review

Jetzt drei Ausgaben der Technology Review testen!
Lernen Sie heute kennen, was morgen wichtig wird. Technology Review spürt monatlich die wichtigsten Trends auf, erläutert Hintergründe und schlägt als einziges Magazin Deutschlands die Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Als Publikation des renommierten M.I.T.-Magazins für Innovation zeigen wir Perspektiven für wirtschaftliches Wachstum und geben Ihnen Antworten auf die Fragen der Zukunft.

Testen Sie Technology Review jetzt 3 Ausgaben kostenfrei und bestellen Sie HIER:
http://www.technology-review.de/Xinnovations