Referent

Marcus Luczak-Rösch

Markus Luczak-Rösch
Arbeitsgruppe Corporate Semantic Web an der Freien Universität Berlin

Titel:
Next Generation Web Content - Strukturierte und konventionelle Inhalte für das Web in einem Arbeitsgang mit loomp

Zusammenfassung:
Strukturierte Inhalte neben den konventionellen Inhalten im Web zugänglich zu machen gehört zur Vision des Semantic Web und wird durch den Erfolg der Linked Data Initiative befördert. Für Beschäftigte in wissensintensiven Bereichen ist das vielversprechend, weil damit die Informationssuche starkt verbessert werden kann. Bei der Informationserstellung jedoch bedeuten zusätzliche strukturierte Daten auch zusätzlichen Aufwand, der nur selten getragen werden kann. loomp ist ein Werkzeug, für direktes semantisches Textauthoring, das den Aufwand für autorengetriebene Hervorhebungen (fett, kursiv, unterstrichen) durch die semantische Anreicherung ersetzt und Inhalt so einzigartig rekombinierbar und verwaltbar werden lässt.

Kurzbiografie:
Markus Luczak-Rösch ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Corporate Semantic Web an der Freien Universität Berlin. Er hält ein Informatik-Diplom der Freien Universität Berlin. Nach seiner Diplomarbeit mit dem Titel "Design and Implementation of a Wiki-based Tool for Collaborative Ontology Engineering" und dem Studienabschluss im Oktober 2007 war er zunächst für einen bundesdeutschen Verband verantwortlich im Bereich IT-gestütztes Wissensmanagement tätig, bevor er die aktuelle Forschungsarbeit mit dem Schwerpunkt Ontologieevolution, Ontologieversionierung und Verwaltung von Ontologielebenszyklen aufgenommen hat. Überdies ist Markus Luczak-Rösch als Gesellschafter der lumano intelligent systems GbR im Bereich moderner Web-Technologien tätig.

Zurück